VDA-Erstmusterprüfung

Die Einführung immer flexiblerer Produktionsmethoden erfordern von Seiten des Lieferanten die Bereitschaft, auch kurzfristige Produktänderungen oder neue Verfahrensweisen zu realisieren, deren Dokumentation zwangsläufig eine Erstmusterprüfung mit der Erfassung aller relevanten Details notwendig macht. Dies umfasst natürlich auch interne, abteilungsbezogene Prüf-Dokumentationen.

Die Erstmusterprüfung wird in folgenden Bereichen eingesetzt:
  • Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF)
  • Produktionsabnahmeverfahren / Production Part Approval Process (PPAP)
  • Sicherung der Qualität von Lieferungen / Qualitätssicherungsvereinbarung
  • Lieferantenauswahl/Produktionsprozess
  • Produktfreigabe/Qualitätsleistung in der Serie


  • Mitgeltende Standards und weitere Einflussfaktoren sind
  • ISO/TS 16949
  • VDA
  • QS 9000 (veraltet)
  • gesetzliche Vorschriften
  • Datenverarbeitungs-Technik bei der Kommunikation Kunde-Lieferant
  • Internationale Materialdaten-Systeme (IMDS)


  • Wir von QMS ad hoc beraten Sie mit unseren fundierten Branchenerfahrungen. Benötigen Sie Unterstützung oder wünschen Sie eine konkrete Auskunft über den Aufwand und die Kosten für die Einführung einer Erstmusterprüfung oder Ausarbeitung von Qualitätssicherungsvereinbarungen für Ihre Lieferanten?
    Wir sind für Sie telefonisch oder online erreichbar.